Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege
 

Die Projektleitung des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege

Valentin Schnurrer

Valentin Schnurrer, M.A. (Philosophie/Soziologie)

Arbeitsschwerpunkte:

Pflege- und Klinische Ethik, Ethik in der Altenpflege, Ethikberatung, Sozialwissenschaftliche Evaluationsforschung, Kompetenzentwicklung/-messung, Entscheiden in Unsicherheit, Wissens- und Organisationssoziologie.

Vita

geb. 1981, Kempten i. Allg.

06/2000: Abitur am Gymnasium Immenstadt

01/2001 – 11/2001: Zivildienst in der Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung und in einem Pflegeheim in Augsburg und Freiburg

04/2002 – 07/2010: Studium der Soziologie, Philosophie, Historischen Anthropologie und der Neueren und Neuesten Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Abschluss als Magister Artium der Philosophie und Soziologie

2002 – 2015: diverse Tätigkeiten als (un)geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft in Lehre und Forschung am Institut für Soziologie der Uni Freiburg und als Werkvertragnehmer für das Amt für Statistik der Stadt Freiburg sowie für die Ökostation Freiburg

12/2010 – 04/2013 Forschungsassistent (50%) im SNF-Projekt Between Over-Treatment and Under-Treatment. Ethical Problems of Micro-Allocation Taking Intensive and Geriatric Care as Examples. Quality Development in Medical and Nursing Care Through a Modular, Ethical Treatment Allocation Process (METAP) in Vulnerable Patient Groups am Fachbereich Medizin- und Gesundheitsethik der Universität Basel (Projektleitung: Prof. Dr. Stella Reiter-Theil, Prof. Dr. Hans Pargger)

05/2013 – 04/2015 Forschungsreferent an der Evangelischen Hochschule Freiburg (Stabstelle des Rektorats, 50%)

seit 09/2015: freier wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Geschäftsführung des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege